Mélusine et les quatre Châteaux. 4. Bild: Château oublié. Raphaëlle Zaneboni


For flute, Horn in F and piano or 2 flutes an piano. The 2. part can also be performed by a soprano saxophone, a B flat clarinet, an alto flute or an english horn.


Flöte aktuell 1/2019 “Neue Noten” - Claudia Wälder-Jene

"Es ist komplett: Mit dem vierten Bild „Château oublié“ vollendet die Komponistin Raphaelle Zaneboni (*1978) ihre vierteilige musikalische Reihe um „Mélusine et les quatre châteaux“. Der Zyklus, den sie 2015 mit „le Château de Mélusine“ begonnen hat und mit „Château en fête“, sowie „Château dans les brumes“ fortgeführt hat, findet nun mit dem vergessenen Schloss seinen Höhepunkt.[…]

Im Gesamten betrachtet hat man somit bei diesen Trios, auch wenn man sie als Zyklus im Ganzen spielt, durchaus schon in der Zusammenstellung der Instrumentalisten eine Menge an unterschiedlichen Klangmöglichkeiten, die die jeweiligen Szenen musikalisch bestens einfangen können.[…]

Diesem letzten Bild stellt Zaneboni nun auch ihre Idee der Inszenierung voran. In französischer und deutscher Sprache sind Vorschläge für eine stille „Bühnenhandlung“ zu jedem der vier Sätze zusammengefasst. Die inhaltliche Beschreibung der Szenen in Verbindung mit den seelischen Gemütszuständen von Melusine transportiert einen essentiellen Anteil zur Interpretation sowie Rezeption.[…]

So entstehen wahrlich vier „Bilder“ vor den Augen der Zuhörer."

Flöte Aktuell

Köbl Edition