Iridescence for flute solo (with piccolo ad libitum), Raphaëlle Zaneboni


Flöte Aktuell 4/2020 - Neue Noten von Claudia Wälder-Jene

" Für ihr neues Flöten-solo wählt die französische Flötistin und Komponistin Raphaëlle Zaneboni den Titel "Iridescence". Schon das Foto auf dem Deckblatt verrät, was hinter dem Begriff steckt: Gemein ist das Regenbogenfarbenspiel, das Schillern und Glänzen von Oberflächen, die je nach Perspektive in anderen Farben erschienen - so, wie man es von Seifenblasen kennt.

(...)

..." ist das Solo ein zeitgenössisches Bravourstück im fortgeschrittenen Schwierigkeitsgrad, in dem sich der/die SpielerIn auf vielseitige Art präsentieren kann und dem Klang der Flöte die eigene Farbe geben kann."

Flöte Aktuell 4/2020

www.floete.net

Köbl Edition