Flötenfee and Friends


Raphaëlle Zanebonis Flötenfee (dw 5012) bekommt Freunde - und zwar solche, die auch Flöte spielen. In Flötenfee and friends gibt die Flötistin und Komponistin eine Sammlung klassischer Bearbeitungen sowie Volkslieder aus Deutschland, Frankreich, Österreich und den Anden heraus, die die Nachfrage an leichter, aber gut klingender Ensembleliteratur befriedigen soll.

(...)

Neben Arrangements bekannter Melodien wie der Habanera aus der Oper Carmen von Georges Bizet oder einzelner Sätze aus Werken von Vivaldi, Händel und Boismortier ergänzen sechs traditionelle Weihnachtslieder die Edition. Eine kleine, aber feine Fassung der Vogelhochzeit sowie eine mit Schlagwerk und Vibraphon ergänzbare Bearbeitung des südamerikanischen Volksliedes Ojos Azules runden die gelungene, aus der Praxis heraus entstandene Ausgabe ab. Die Stimmen liegen alle in ähnlichem Schwierigkeitsgrad. Auch das motivisch-thematische Material wurde untereinander verteilt, so dass Abwechslung und Ausgeglichenheit gegeben ist. Während sich die untere Stimme bis zum C 1 hinab bewegt, bedient sich die Oberstimme lediglich Tonmaterial bis zur ersten Hälfte der dritten Oktave - und das in einem überschaubaren Rahmen, so dass Technik und Intonation davon profitieren. Die Wahl leichter Tonarten in Kombination mit elementarer Rhythmik, Artikulation und Dynamik sorgt daneben für rasche Fortschritte und überzeugende Klangerlebnisse beim Ensemblespiel.

Claudia Wälder-Jene

Flöte aktuell / www.floete.net


Links: Köbl Edition

https://www.koebl-edition.de/de/category/4-und-mehr-Querfloeten/Zaneboni-Raphaelle-Floetenfee-and-Friends-_00146093X/index.php?page=1&db=Noten&id=*00146093X